Betonfarbe, Slurry, Flüssigfarbe, Pigment
Betonfarbe, Slurry, Flüssigfarbe, Pigment

LABOR BETONFARBE

Farbnachstellung und betontechnologische Farbanalyse

         
Neben unseren Standardfarben können wir auch individuelle Farbtöne als Flüssigfarbe entwickeln. Oftmals ist der Farbwunsch individuell und orientiert sich an bestimmten Farben in der Natur oder an genormten Farbsystemen. Für die Farbdefinition sind Musterstücke wie Bruchkanten, Beton- und Natursteine oder Farbsysteme wie RAL oder PANTONE® sehr hilfreich. Anschließend wird eine entsprechende Betonfarbe entwickelt. Solche so genannten Farbnachstellungen werden durch das Mischen verschiedener Pigmente erzielt. Sobald die Farbnachstellung abgeschlossen ist, wird sie in Mustersteinen getestet.

WAS MACHT DEN BETON FARBIG?

Die Farbgebung des Betons ist von einer Vielzahl betontechnologischer Einflussgrößen abhängig. So bestimmen nicht nur die Farbe des ausgewählten Pigments bzw. der Flüssigfarbe das Farbergebnis, sondern auch Parameter wie Zementart, Zuschläge, w/z-Wert und Dosierhöhe haben einen entscheidenden Einfluss.
     

FARBE - ABER BITTE IM KONTEXT

Infolgedessen sollte der gewählte Farbton unbedingt im Kontext dieser ausschlaggebenden betontechnologischen Parameter getestet werden. Da diese sehr
kundenspezifisch sind, wird eine umfangreiche betontechnologische Analyse empfohlen.
         

BETONTECHNOLOGISCHE ANALYSE

Der betontechnologische Service der Ha-Be entwickelt und testet Farben unter Berücksichtigung genau dieser individuellen betontechnologischen Einflussgrößen. Die gewünschte Farbe wird an der kundenspezifischen Betonrezeptur unter Verwendung der definierten Ausgangsstoffe getestet und in Mustersteinen festgehalten. So gibt es später keinen bösen Überraschungen.
     

ESSENTIELL - TESTEN UNTER PRAXISBEDINGUNGEN

Nachdem die Farbe ausgewählt ist, sollte die Einfärbung unter Praxisbedingungen getestet werden. Bei weichen Betonen sollte eine Erprobungsfläche erstellt
werden. Das realitätsgetreue Muster dient allen Beteiligten als Referenzfläche für die spätere Objektrealisierung. Unser anwendungstechnischer Service unterstützt den Betonhersteller und - verarbeiter dabei.
   
Bei Betonwaren empfiehlt sich ein Werksversuch unter realen Produktionsbedingungen.
           


<